RA Dr. Till Elgeti: Webinar zu Ersatzbaustoffen und Bodenschutz am 23.09.2024

Datum

23. September 2024

Uhrzeit

09:00 Uhr - 12:15 Uhr

Ort

Online

Seit dem 01.08.2023 gelten die neue Ersatzbaustoffverordnung, die neugefasste Bundes-Bodenschutzverordnung sowie die Änderungen in der Deponie- und Gewerbeabfallverordnung. Mit der Verabschiedung der Mantelverordnung wurde ein zähes Ringen um neue Regelungen zum Schutz von Wasser und Boden sowie zum Recycling mineralischer Abfälle beendet. Es bestehen nun bundeseinheitliche Anforderungen für den Boden- und Grundwasserschutz. Hierdurch sollen die Ziele der Kreislaufwirtschaft gefördert und die Akzeptanz für den Einsatz von Ersatzbaustoffen verbessert werden. Kurz vor Inkrafttreten wurden die Regelungen noch einmal geändert.

Die Ersatzbaustoffverordnung sieht umfangreiche Pflichten bei der Herstellung von Ersatzbaustoffen vor. Einzelne mineralische Abfälle können in Bauwerke und in den Boden ohne wasserrechtliche Zulassung eingebaut werden. Was gilt nun auf der Baustelle? Kann der Unterbau einer Straße wieder eingebaut werden? Muss Gleisschotter aufbereitet werden? Kann ich Lärmschutzwälle aus den Materialien errichten?

  • Lernen Sie die rechtlichen Grundlagen und die technischen Änderungen gegenüber der bisherigen Handhabung kennen.
  • Welche neuen Anforderungen gelten für kommunale Bauherren (auch bei Auftragsvergaben), Gutachter/Sachverständige und die zuständigen Umweltbehörden?

Bereiten Sie sich auf die Neuerungen vor. Gemeinsam mit Frau Barbara Grunewald stellt Rechtsanwalt und Fachanwalt für Verwaltungsrecht Dr. Till Elgeti aus unserem Hause die neuen Regeln verständlich vor.

Das Webinar wird vom vhw – Bundesverband Wohnen und Stadtentwicklung e. V. am 23.09.2024 angeboten. Mit Fragen zum Inhalt können Sie sich jederzeit an RA Dr. Till Elgeti wenden.


RA Dr. Till Elgeti: Webinar zu Ersatzbaustoffen und Bodenschutz am 23.09.2024

Seit dem 01.08.2023 gelten die neue Ersatzbaustoffverordnung, die neugefasste Bundes-Bodenschutzverordnung sowie die Änderungen in der Deponie- und Gewerbeabfallverordnung. Mit der Verabschiedung der Mantelverordnung wurde ein zähes Ringen um neue Regelungen zum Schutz von Wasser und Boden sowie zum Recycling mineralischer Abfälle beendet. Es bestehen nun bundeseinheitliche Anforderungen für den Boden- und Grundwasserschutz. Hierdurch sollen die Ziele der Kreislaufwirtschaft gefördert und die Akzeptanz für den Einsatz von Ersatzbaustoffen verbessert werden. Kurz vor Inkrafttreten wurden die Regelungen noch einmal geändert.

Die Ersatzbaustoffverordnung sieht umfangreiche Pflichten bei der Herstellung von Ersatzbaustoffen vor. Einzelne mineralische Abfälle können in Bauwerke und in den Boden ohne wasserrechtliche Zulassung eingebaut werden. Was gilt nun auf der Baustelle? Kann der Unterbau einer Straße wieder eingebaut werden? Muss Gleisschotter aufbereitet werden? Kann ich Lärmschutzwälle aus den Materialien errichten?

  • Lernen Sie die rechtlichen Grundlagen und die technischen Änderungen gegenüber der bisherigen Handhabung kennen.
  • Welche neuen Anforderungen gelten für kommunale Bauherren (auch bei Auftragsvergaben), Gutachter/Sachverständige und die zuständigen Umweltbehörden?

Bereiten Sie sich auf die Neuerungen vor. Gemeinsam mit Frau Barbara Grunewald stellt Rechtsanwalt und Fachanwalt für Verwaltungsrecht Dr. Till Elgeti aus unserem Hause die neuen Regeln verständlich vor.

Das Webinar wird vom vhw – Bundesverband Wohnen und Stadtentwicklung e. V. am 23.09.2024 angeboten. Mit Fragen zum Inhalt können Sie sich jederzeit an RA Dr. Till Elgeti wenden.


Datum

23. September 2024

Uhrzeit

09:00 Uhr - 12:15 Uhr

Ort

Online

Münster

Telefon: +49 251 9179988-0
Telefax: +49 251 9179988-855

Hafenweg 14
48155 Münster

Hamm

Telefon: +49 2381 92122-0
Telefax: +49 2381 92122-7000

Münsterstr. 1-3
59065 Hamm