Vergabe von Konzessionen für Strom, Gas und Wasser – Aktuelle Rechtslage, Fallstricke, Gestaltung

RA Martin Brück von Oertzen und RAin Lena Kreggenfeld referieren am 28.02.2023 beim Studieninstitut Westfalen-Lippe in Münster
Ihr Gewinn

Die aktuelle Energiekrise, der Klimaschutz und die Energie-, Wärme- und Mobilitätswende stellen die Kommunen im Bereich der Versorgungsinfrastrukturen vor große Herausforderungen: Eine leistungsfähige und resiliente Versorgung ist die zwingende Grundlage für die kommunale Entwicklung und mithin auch eine maßgebliche Standortfrage.
Daher ist es wichtiger als je zuvor, die Konzessionen für Strom, Gas und Wasser rechtssicher und zukunftsweisend zu vergeben.
Das Referententeam gibt Ihnen einen Überblick über die Verfahrensanforderungen und die Gestaltungsmöglichkeiten des Wettbewerbs. Sie erhalten eine Orientierung, die Ihnen angesichts der Laufzeit der abzuschließenden Verträge und der Schnelllebigkeit der aktuellen Entwicklung in der Praxis weiterhilft.
Ergänzend werden im Seminar auch Fragen des Vergaberechts, die Möglichkeiten von Inhouse-Vergaben sowie kommunale Beteiligungsoptionen beleuchtet.
Verschaffen Sie sich einen umfassenden Einblick in die Materie und erhalten Sie konkrete Handlungsempfehlungen, Tipps und Hinweise für Ihre Praxis!

Inhalte

  • Ablauf eines Konzessionsvergabeverfahrens (Gas, Strom, Wasser)
  • Vergaberechtliche Grundsätze
  • Verfahrensgestaltung
  • Verfahrensdurchführung
  • Wertungskriterien
  • Vertragliche Vereinbarungen
  • (Re)Kommunalisierung
  • Synergiepotenziale

Ihre Ansprechpartner:


Datum

28. Februar 2023

Ort

Studieninstitut Westfalen-Lippe
48157 Münster, An den Speichern 10

Münster

Telefon: +49 251 9179988-0
Telefax: +49 251 9179988-855

Hafenweg 14
48155 Münster

Hamm

Telefon: +49 2381 92122-0
Telefax: +49 2381 92122-7000

Münsterstr. 1-3
59065 Hamm