Webinar – Umweltverfahrensrecht in Zeiten der Pandemie – das neue Planungssicherstellungsgesetz

RAe Dr. Till Elgeti und Dr. Peter Durinke: Webinar “Umweltverfahrensrecht in Zeiten der Pandemie – das neue Planungssicherstellungsgesetz”

Die COVID-19-Pandemie führte und führt immer wieder zu Einschränkungen des täglichen Lebens. Aus Gründen des Infektionsschutzes – und nun der aufkommenden Omikron-Variante des Virus – können viele Planungs- und Genehmigungsverfahren derzeit nicht wie gewohnt durchgeführt werden.

Die hieraus resultierenden praktischen Probleme werden durch das Planungssicherstellungsgesetz (PlanSiG) angegangen. Es ermöglicht eine rechtssichere Durchführung von Verfahren auch in der „neuen Normalität” oder bei auch kurzfristigen neuen Restriktionen. Das Gesetz ist am 29.05.2020 in Kraft getreten, und gilt nun bis Ende 2022.
Dr. Till Elgeti und Dr. Peter Durinke, Rechtsanwälte aus unserem Hause, geben einen Überblick zu den bereits jetzt bestehenden umweltrechtlich relevanten Handlungsoptionen in Planfeststellungs- und Genehmigungsverfahren. Im Übrigen berichten sie zusammen mit Marcus Bloser zu Erfahrungen mit digitalen Beteiligungsformaten wie etwa Online-Konsultationen. Das PlanSiG ist einschlägig für Verfahren im BImSchG, WHG, AEG, FernStrG und vielen anderen Gesetzen. Das Webinar wird vom vhw – Bundesverband Wohnen und Stadtentwicklung e. V. am 09.02.2022 angeboten. Mit Fragen zum Inhalt können Sie sich jederzeit an die RAe Dr. Till Elgeti und Dr. Peter Durinke wenden.


Datum

9. Februar 2022

Ort

Online