Wegerechte und Leitungsführung bei der Abwasserbeseitigung (Teil 1)

Was tun, wenn die kommunale Abwasserleitung über ein Privatgrundstück verläuft? Diese Frage stellt sich nicht nur, wenn Leitungen neu verlegt werden sollen. Manchmal „tauchen“ Uraltleitungen, die niemand (mehr) kannte, wieder auf. Auch dann gilt es Lösungen zu finden!
Das Seminar beschäftigt sich mit der Frage, unter welchen Voraussetzungen Verkehrswege und Grundstücke der öffentlichen Hand oder Grundstücke privater Dritter für die Verlegung und Unterhaltung von Abwasserleitungen in Anspruch genommen werden dürfen.
Dazu referieren Dr. Stefan Bischoff und Dr. Corinna Durinke, Rechtsanwälte aus unserem Hause, in einem zweiteiligen Online-Seminar am 21.09.2022 und 27.09.2022 für NST w!ssenstransfer.

Dargestellt werden die zivilrechtlichen und öffentlich-rechtlichen Rahmenbedingungen für das Verlegen, Überwachen und Erneuern von Abwasserleitungen. Dabei liegt der Fokus auf den gesetzlichen und vertraglichen Grundlagen, den Handlungsmöglichkeiten bei fehlenden Vereinbarungen und der Absicherung und Durchsetzung des Nutzungsrechts bis hin zur Inanspruchnahme von Privaten im Wege der Enteignung.

Haben Sie Fragen? Dann sprechen Sie uns gerne an.
RA Dr. Stefan Bischoff
RAin Dr. Corinna Durinke


Datum

21. September 2022

Ort

Online

Münster

Telefon: +49 251 9179988-0
Telefax: +49 251 9179988-855

Hafenweg 14
48155 Münster

Hamm

Telefon: +49 2381 92122-0
Telefax: +49 2381 92122-7000

Münsterstr. 1-3
59065 Hamm